Die Herstellung


Der Tabak
Die TOSCANO® Zigarre wird ausschließlich aus fermentierten Kentucky-Tabaken hergestellt. Damit stets das gleiche Aroma gewährleistet wird, werden an die Tabakqualitäten besondere Ansprüche gestellt.

Die Zusammensetzung der Zigarre
Eine TOSCANO® wird aus der Einlage und dem Umblatt hergestellt. Zigarren die z.B. in der Karibik produziert werden, bestehen aus Einlage, Umblatt und einem zusätzlichen Deckblatt. Dieser wichtige Unterschied macht deutlich, das an die Qualität des Umblatts besondere Ansprüche gelegt werden. Für TOSCANO® Zigarren werden ausgewählte dickere Kentucky-Tabakblätter verwendet, die besonders gleichmäßige Oberflächen haben und der Zigarre eine schöne Optik verleihen.

Die Feuerbehandlung
Der Kentucky-Tabak zeichnet sich durch seine dunkle Farbe aus und wird einer speziellen „Feuerbehandlung“ unterzogen. Diese ist seit über 100 Jahren unverändert. Dafür kommt der Tabak in spezielle Öfen, die mit Eichenund Buchenholz befeuert werden. Dadurch werden die Blätter einem intensiven Trocknungsprozess unterzogen, der mit dem Vorgang des Räucherns von z.B. Schinken vergleichbar ist.

Die Fermentierung
Der Tabak wird heute, wie bei dem einstigen Sommerregen mit Wasser durchtränkt. Der nasse Tabak wird anschließend gepresst. Die entstehende Wärme setzt den Fermentierungsprozess in Gang. Für die gleichmäßige Fermentation werden die gepressten Ballen mehrfach auseinander genommen und umgeschichtet. Die Fermentation dauert je nach Zigarre 30-50 Tage. Dieser Prozess verleiht der TOSCANO® Zigarre ihr intensives, volles und einzigartiges Aroma.


Fotogalerie

Bilder direkt aus der Fertigung finden
Sie in unserer Fotogalerie:

» zur Galerie