Pfeifen Auswahl

Das Rauchen einer Pfeife beginnt für den Einsteiger schon mit der Wahl der richtigen Pfeife. Wir geben Tipps zu Material und Pfeifenformen.

Pfeifenformen
Unterschiedliche Pfeifenformen

Quick Facts zu Pfeifen

  • Das Material einer Pfeife hat einen nicht unerheblichen Einfluss auf das geschmackliche Erlebnis beim Pfeiferauchen.
  • Die Form hat vorwiegend ästhetische Aspekte.

Pfeifenmaterial

PfeifenEinsteiger sollten darauf achten, dass die Pfeife aus Bruyère-Holz ist. Dieses Wurzelholz der im Mittelmeerraum wachsenden Baumheide (erica arborea) hat sich als hervorragendes Material für Tabakspfeifen erwiesen.

Selbstverständlich eignen sich auch andere Materialien: Erstklassig sind Pfeifen aus Blockmeerschaum, diese haben aber den Nachteil, dass sie recht zerbrechlich sind. Auch Pfeifen aus 4.000 bis 6.000 Jahre alter Mooreiche sind sehr zu empfehlen, doch nur wenige Pfeifenmacher verarbeiten dieses Material und es ist wegen der hohen Ausschussquote auch recht teuer.

Pfeifenformen

Weniger bedeutsam hingegen ist die Form der Pfeife, sie hat vorwiegend ästhetische Aspekte und trotzdem haben die unterschiedlichsten Pfeifenraucher bezüglich der Form ihre ganz speziellen Präferenzen. Wählen sie am Anfang eine Pfeife, die mit einer Einrauchpaste versehen ist. So entfällt das lästige Einrauchen der Pfeife. Gerade Pfeifen eignen sich besonders für den Pfeifen-Einsteiger, die wichtigsten Modelle seien hier genannt:

Billard Pfeifenform
Billard Pfeifenform

Die Billard ist wohl das bekannteste Pfeifenmodell. Gerade Winkel herrschen hier vor und ergeben so ein strenges, geometrisches Modell. Wegen der geraden Form ist sie leicht zu reinigen. Für den Einsteiger sehr geeignet, da hier alle möglichen Größen zu haben sind. Diese Pfeife sollte trotz des Namens nicht zum Kugelstoßen verwendet werden.

Pot Pfeifenform
Pot Pfeifenform

Die Pot, eine im Prinzip am Kopf abgeschnittene Billard. Sie ist relativ dickwandig, liegt gut in der Hand und brennt ruhig und gleichmäßig. Sie ist ebenfalls leicht zu reinigen und sehr gut geeignet für Einsteiger.

Army Pfeifenform
Army Pfeifenform

Die typische Army ist gerade und ähnelt in der Kopfform einer Billard. Das Mundstück ist als Stecker ausgeformt, das heißt, es ist konisch und wird einfach in den oft mit einer Silberviole verzierten Holm gesteckt. Der Name stammt wohl daher, dass diese Pfeife gerne in britischen Armeekreisen geraucht wurde, ansonsten ist sie aber sehr friedlich.

Apple Pfeifenform
Apple Pfeifenform

Die Apple, schon Adam bevorzugte diese Pfeife. Eine gerade Pfeifenform, die durch ihre rundliche Kopfform an einen angeschnittenen Apfel erinnert und daher ihren Namen hat. Auch diese Pfeife ist leicht zu reinigen und für Anfänger besonders gut geeignet.

Bent Pfeifenform
Bent Pfeifenform

Aber auch die wichtigste gebogene Pfeifenform soll erwähnt werden. Es ist die Bent. Sie hat durch die gebogene Form einen günstigen Schwerpunkt und lässt sich auch mit empfindlichen Zähnen gut im Mund halten.

Infografik Pfeifenformen

Die häufigen und beliebten Pfeifenformen haben wir für Sie in einer Infografik zusammengefasst. Mit einem Klick auf das Bild erhält man die Vollansicht:

Infografik Pfeifenformen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erteile der Arnold André GmbH & Co. KG meine Einwilligung zur Nutzung und Verarbeitung der von mir angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meiner Anfrage. Mir ist bekannt, dass ich das Recht habe, der Verarbeitung meiner Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Weitere Informationen zur Verarbeitung von Ihren personenbezogenen Daten finden Sie unter https://www.alles-andre.de/impressum/

Zigarren und Zigarillos
sind Genussmittel für Erwachsene.

Für die Benutzung dieser Website müssen
Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum an:

Mit dem Abschicken erkennen Sie unsere Datenschutz- und Cookie-Erklärung an.