Jubiläum

200 Jahre Arnold André

Am 30. Januar 1817 legte Johann Friedrich Christian André den Grundstein für das heutige Unternehmen. 200 Jahre später zählt Arnold André, nach wie vor inhabergeführt, zu den größten Cigarillo- und Cigarren-Herstellern Europas. Die Herstellung, der Import und der Vertrieb von hochwertigen Cigarren ist das Geschäft, das Arnold André leidenschaftlich mit Tradition und Innovation betreibt. Die bekannten Marken repräsentieren die Welt des stilvollen und vielfältigen Tabakgenusses. Produziert wird in Deutschland und der Dominikanischen Republik, verkauft in der ganzen Welt.

Chronik

Geschichten aus 200 Jahren

Zwei Jahrhunderte – sieben Generationen. Bewegte Geschichten aus bewegten Zeiten: Begleiten Sie uns auf einer unterhaltsamen und genussvollen Zeitreise. Historie und Histörchen, Anekdoten und Außerordentliches. Woche für Woche, ein ganzes Jubiläumsjahr lang.

Arnold André Ereignisse Weltgeschichtliche Ereignisse

Vor 166 Jahren

1851

Cigarrenfabrik André 1851Die Gebr. André errichten in Bünde eine Fabrikfiliale für die Zigarrenherstellung. Ausschlaggebend für die Entscheidung ist die gute Verkehrsanbindung Bündes mit einer Eisenbahnstation und der Nähe zur Weser, die als Transportweg für Rohtabak aus Bremen von großer Bedeutung ist. Hinzu kommt nach dem Niedergang der Textilindustrie ein großes Angebot gut ausgebildeter Facharbeiter, die nach Arbeitsplätzen suchen.

Bereits 1856 beschäftigt das Unternehmen an diesem Standort 130 Personen und ist damit größter Arbeitgeber im Kreisgebiet Herford.

1851

Am 26. März 1851 führt Foucault einen Versuch im Pariser Panthéon mit einem 67 Meter langen Pendel und einem 28 Kilogramm schweren und 60 Zentimeter Durchmesser umfassenden Pendelkörper der Öffentlichkeit vor. Am unteren Ende des Pendelkörpers befindet sich eine Spitze, die mit jeder Schwingung eine Spur in einem Sandbett auf dem Fußboden markiert. Dies ist ein laientauglicher und daher Aufsehen erregender Nachweis der Erdrotation.

San Francisco im Jahr 1851. Der Goldrausch, der 1848 in Kalifornien begann, erreicht seinen Höhepunkt.

Mit dem Beginn des industriellen Goldabbaus ab 1854 ist die Zeit der privaten Goldgräber aber schon wieder Geschichte.

Vor 182 Jahren

1835

Georg Rudolf André (s. Foto) gründet zusammen mit seinem jüngeren Bruder Friedrich August André in Osnabrück die „Gebrüder André Tabakfabrik“. Das Unternehmen entwickelt sich nach den ersten schweren Jahren zu einem der größten Unternehmen der Branche.

Georg André (ein Enkel von Georg Rudolf) erinnert sich:

  • „Mein Großvater Georg Rudolf und sein Bruder August ließen 1835 die Firma Gebrüder André in Osnabrück handelsrechtlich eintragen und betrieben eine Cigarren- und Tabakfabrik. Georg André leistete am 30.09.1836 und August André am 22.11.1839 den Bürgereid in Osnabrück. [...] Ihr Unternehmen hatte anfangs mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen und war nahe daran, zu Grunde zu gehen. Aber es gelang, dieselben zu überwinden und sich herauszuarbeiten, so dass das Geschäft sich schließlich, Anfang der 60er Jahre, zu einem der größten Unternehmen der Branche entwickelte.“

1835

Am 7. Dezember 1835 feiert man mit der Eröffnung der Ludwigs-Eisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth die Geburtsstunde der Eisenbahn auf deutschem Boden.

Am 30. November 1835 wird Mark Twain (Samuel Langhorne Clemens) in Florida geboren. Er wird ein bedeutender US-amerikanischer Schriftsteller. Seine Begeisterung für Tabakgenuss findet sich in einigen seiner Aphorismen wieder:

  • „Zuerst schuf der liebe Gott den Mann, dann schuf er die Frau. Danach tat ihm der Mann leid und er gab ihm Tabak.“
  • „Es gibt nichts Leichteres, als mit dem Rauchen aufzuhören. Ich selbst habe es schon 137 mal geschafft.“
  • „Menschen sind wie Zigarren: Beide werden am Anfang gewickelt, lassen sich später entflammen und enden als Asche.“

Die französische Schriftstellerin George Sand (1804–1876) war eine der ersten Frauen, die in Europa öffentlich Zigarren rauchten.

Vor 198 Jahren

1819

Friedrich André verstirbt am 5. Februar. Seine Witwe führt zunächst die Geschäfte fort. Friedrich hinterlässt eine Tochter und fünf Söhne, darunter Georg Rudolf (1809-1861) und Friedrich August, die zukünftig noch eine wichtige Rolle spielen werden.

1819

Am 24. Mai 1819 wird Queen Alexandrina Victoria von Hannover geboren. Sie wird später die Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland mit der bis heute längsten Amtszeit (1837–1901), Kaiserin von Indien (1876–1901), Namensgeberin für das Viktorianische Zeitalter sowie aufgrund ihrer zahlreichen Nachkommen in nahezu allen Königshäusern „Großmutter Europas“.

Vor 200 Jahren

1817

Der 1775 in Hannover-Hainholz geborene Tabakfacharbeiter Johann Friedrich Christian André siedelt 1799 nach Osnabrück um und heiratet dort im selben Jahr Katharine Adelheid Ruwe. 1817 macht sich Friedrich André mit einer eigenen Tabakfabrik selbstständig und begründet damit die Zigarren-Dynastie André.

1817

Karl Drais (1785-1851) fährt im Sommer zum ersten Mal in der Öffentlichkeit von Mannheim mit seiner 'Draisine' durch die Stadt. Drais hat mit seinem Laufrad den Vorläufer des Fahrrads geschaffen.

Goethes „Italienische Reise“ erscheint.

500 Studenten feiern das erste Wartburgfest in Eisenach.